Laut dem aktuellen Report „Counting the Cost of Counterfeiting” des Online-Markenschutz-Spezialisten NetNames kostet Produktpiraterie Unternehmen weltweit jährlich rund 1,6 Billionen Euro. Innerhalb der EU sind besonders Unternehmen in Deutschland von den Auswirkungen betroffen.

So entgehen deutschen Unternehmen als direkte Folge von Produkt- und Markenpiraterie pro Jahr Einnahmen in Höhe von bis zu 30 Milliarden Euro. Darüber hinaus werden jährlich in etwa 70.000 Arbeitsplätze zerstört.

In Frankreich gehen im Vergleich jährlich circa 6 Milliarden Euro an Einnahmen verloren, in Italien 6,9 Milliarden Euro und in den skandinavischen Ländern insgesamt rund 1,3 Milliarden Euro. Zu den besonders stark betroffenen Branchen zählen innerhalb der EU Uhren- und Schmuckhersteller, die Modeindustrie sowie Hersteller von medizinischen und kosmetischen Produkten.

Neben den Analysen zum derzeitigen Status Quo schlägt der Bericht zehn Maßnahmen für den gezielten Kampf gegen Produkt- und Markenpiraterie vor, wie etwa eine umfassende Informationspolitik. „Viele Betrugsfälle lassen sich bereits im Ansatz durch proaktive Aufklärung der Verbraucher über Vorgehensweisen von Fälschern und durch Tipps zum Erkennen und Vermeiden von gefälschten Produkten verhindern“, erklärt André Stadelmaier, Sprecher von NetNames Deutschland. „Darüber hinaus ist es sinnvoll, spezielle Websites einzurichten, über die Verbraucher die Echtheit eines erworbenen Produkts prüfen und Betrugsfälle melden können.“

Außerdem sollten sich Unternehmen im Kampf gegen Fälschungen zusammenschließen, um so ihre Ressourcen, ihren Einfluss und ihr Wissen zu bündeln und gezielt Synergieeffekte auszunutzen. „Auch die Ernennung eines speziellen Markenschutz-Managers oder zumindest eines Markenschutz-Verantwortlichen ist empfehlenswert. Die entsprechende Führungskraft kann intern und extern die Aufmerksamkeit für die Herausforderungen schärfen und entsprechende Gegenmaßnahmen koordinieren“, so Stadelmaier weiter.

In seinem Report hat NetNames Dutzende Untersuchungen aus aller Welt zusammengetragen und einen umfassenden Bericht mit mehr als 200 Einzeldaten rund um die Auswirkungen von Produkt- und Markenpiraterie weltweit erstellt. Der Bericht ist in englischer Sprache auf der NetNames-Webseite zu erhalten.

Quellen: NetNames, ECIN