Seien Sie mit dabei, wenn Experten bei der PATINFO2021 über Patentinformation und gewerblichen Rechtsschutz diskutieren. Im Fokus steht dieses Jahr, wie intelligente IP‑Strategien helfen können, sich im Wettbewerb durchzusetzen.

Vom 9. bis 11. Juni findet die PATINFO2021 im Congress Centrum Suhl mit entsprechendem Hygienekonzept statt. Das Expertentreffen der Technischen Universität Ilmenau und dem Landespatentzentrum Thüringen (PATON), das als Live-Veranstaltung geplant ist, informiert Sie über Patentinformation und gewerblichen Rechtsschutz. Schwerpunkt der Veranstaltung in diesem Jahr ist das Thema „Markterfolg durch smarte IP‑Strategie“.

Zum Auftakt der Veranstaltung geben Vertreter vom Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), dem Europäischen Patentamt (EPA) und dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) einen Überblick zu aktuellen Fragen rund um Schutzrechte, Patentinformation und patenrechtliche Themen. Anschließend bieten Fachvorträge von Experten und Patentanwälten aus Industrie und Wirtschaft sowie Zollbehörden facettenreiche Einblicke in Anwendungsbeispiele und aktuelle Problemstellungen rund um IP‑Rechte.

Am Beispiel eines Technologie-Konzerns beleuchtet etwa Stefan Kienitz von Jenoptik, wie vollautomatisierte Produktkennzeichnungen helfen können, Schadensersatzansprüche in den USA und Großbritannien zu verhindern. Und Thomas Freitag von Melexis erläutert, wie Sie ganzheitliche Prozesse aus Produktentwicklung und IP-Management umsetzen können. Klaus Hoffmeister von der Zentralstelle gewerblicher Rechtsschutz der Generalzolldirektion München spricht zur Rolle des Zolls als Teil einer smarten IP-Strategie, während Christian Posselt vom DPMA neue Verfalls- und Nichtigkeitsverfahren erläutert. Weitere praxisrelevante Themen sind etwa das Absichern von IP‑Strategien durch fundierte Recherchen und Patentanalysen zur Wettbewerbsbeobachtung.

Angeschlossen an das Expertenforum sind ein kostenloses Workshop-Programm und ein Begrüßungsabend. Zudem stellen Ihnen in einer begleitenden Ausstellung rund 30 Aussteller neue Entwicklungen rund um das Thema gewerbliche Schutzrechte vor.

Interessierte können sich über die Veranstaltungsseite des Paton zur Konferenz anmelden und erhalten dort mehr Informationen zur Veranstaltung.

Quellen: TU Ilmenau, PATON