Erfahren Sie bei einer VDI-Konferenz im Mai, wie Sie sich mit innovativem IP-Management und digitaler Marktbeobachtung effizient vor Produktpiraterie schützen. Mit dabei ist auch Karg und Petersen mit einem Vortrag zu gezielten Anti-Piraterie-Maßnahmen aus Marketing und PR.

Bei einer kostenlosen Konferenz des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) am 7. Mai in Karlsruhe beleuchten Experten aus Forschung und Wirtschaft, wie sich Unternehmen effektiv gegen Verletzungen etwa des geistigen Eigentums schützen können. Im Fokus stehen dabei gezieltes IP-Management, Marktbeobachtung im Web und Anti-Fälschungs-Kommunikation.

So stellt Michael Scholtysik von der Universität Paderborn vor, wie mit innovationsorientiertem Intellectual Property Management Bedrohungen erkannt und Schutzkonzepte erarbeitet werden können. Praktische Erfahrungen zur Web-Analyse von Schutzrechtsverletzungen stehen im Fokus beim Vortrag von Martin Herrmann von SEW-Eurodrive; während Kai Lüderwald vom Online-Dienstleister Webscout zeigt, wie digitales Monitoring mehr Transparenz schaffen kann.

Spezielle Anti-Piraterie-Maßnahmen aus Marketing und PR stehen im Blickpunkt beim Beitrag von Karg und Petersen. Steffen Baumhauer, Senior Consultant bei Karg und Petersen, gibt Einblicke, wie gezielte Kommunikation zur effektiven Piraterie-Abwehr beitragen kann – beispielsweise indem die Schlagkraft rechtlicher Schritte kommunikativ erhöht wird. Oder etwa indem man Händler und Kunden befähigt, zwischen Original und Fake zu unterscheiden. Ausgewählte Beispiele aus unserer Arbeit verdeutlichen, wie Anti-Piraterie-Kommunikation in der Praxis funktioniert.

Im Anschluss an die Fachvorträge ist Zeit, um die Themen in persönlichen Gesprächen zu vertiefen. Die Konferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft und Industrie und wird gemeinsam veranstaltet vom VDI Bezirksverband Karlsruhe sowie den Arbeitskreisen Kontra-Produktpiraterie (KoPira), Produkt- und Prozessgestaltung (PP-EKV) und Technischer Vertrieb (TV).

Die Veranstaltung findet am 7. Mail ab 14 Uhr im Steinbeis-Haus Karlsruhe statt. Anmelden können Sie sich online bis zum 7. April über die Website des VDI.

Quellen: VDI, Karg und Petersen