//Neues aus der Wirtschaft

© Karsten/stock.adobe.com

Schmähpreis Plagiarius prangert dreiste Fälschungen an

Der diesjährige Negativ-Preis Plagiarius kürt erneut dreiste Nachahmungen, die Produkte deutscher Hersteller kopieren – darunter bekannte Marken aus den Bereichen Automotive und Maschinenbau. Und Plagiate, die über bekannte Online-Händler angeboten wurden.

Türkei: Massiver Anstieg von Fälschungsexporten

Der starke Verfall der türkischen Lira begünstigt einen Boom von Fälschungen aus der Türkei. An den EU-Außengrenzen werden mittlerweile oftmals Plagiate aus der Türkei abgefangen, etwa Designerkleidung und Medikamente.

Intel: Offenbar gefälschte Netzwerkkarten in Umlauf

In deutschen Online-Shops will eine IT-Firma mehrere gefälschte Netzwerkkarten des Markenherstellers Intel gekauft haben. In einer Stichprobe waren drei von vier Produkten mutmaßlich gefälscht – obwohl sie bei namhaften Fachhändlern bestellt worden waren.

Google entfernt Wish aus Suchergebnissen in Frankreich

Google führt den Online-Marktplatz Wish nicht länger in seinen Suchergebnissen in Frankreich. Der Suchmaschinen-Gigant reagiert so auf eine Forderung der französischen Regierung und Vorwürfe zum Handel gefährlicher und gefälschter Produkte über Wish.

Wissen, was los ist im Piraterie‑Dschungel

// Aktuelle News und Tipps – unser kostenloser Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden.

© lassedesignen/stock.adobe.com

Kleine Marken gehen neue Wege gegen Fälscher

Fälschungen betreffen immer häufiger auch kleinere Marken, auch in der Textilindustrie. Im Kampf gegen die Nachahmer setzen unabhängige Modelabels auf kreative Lösungen – neben technischen Maßnahmen vor allem auch mit Anti-Piraterie-Kommunikation.

Petition sieht Fälschung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Die Anti-Piraterie-Organisation ACN Africa fordert, Fälschungen mit Todesfolge als Verbrechen gegen die Menschlichkeit einzustufen. Dazu hat die in Uganda ansässige Organisation nun eine Petition an den Internationalen Strafgerichtshof gerichtet.

Amazon stellt Bilanz seiner Counterfeit Crimes Unit vor

Ein Jahr nach dem Start von Amazons Counterfeit Crimes Unit berichtet der E-Commerce-Riese über Erfolge gegen Fälschungen – und fordert ein effektiveres Vorgehen von Behörden und Wirtschaft. Die Kritik von Wirtschaftsvertretern an dem Online-Händler hält allerdings an.

Smartphone-Plagiate boomen auf Online-Plattformen

Bis zu mehr als 90 Prozent der auf manchen Online-Plattformen angebotenen Smartphones sind gefälscht – das offenbarten aktuelle Testkäufe. Wie dreist Fälscher dabei vorgehen und Käufer hinters Licht führen, zeigen jetzt die Recherchen eines Fachmediums.

– Anzeige –