//Neues aus der Wirtschaft

© Karsten/stock.adobe.com

Brettspiele im Fokus von Fälschern

Vor allem im Web handeln Fälscher mit nachgemachten Brettspielen und verkaufen oftmals mangelhafte Kopien, teilweise sogar von noch unveröffentlichten Spielen. Verlage, die unter solchen Plagiaten leiden, erhalten oft wenig Unterstützung von E‑Commerce‑Plattformen.

Schmähpreis Plagiarius prangert wieder dreiste Kopien an

Der diesjährige Plagiarius kürt einmal mehr dreiste Nachahmungen – 2024 für Kopien von Marken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem standen auch Betreiber namhafter E‑Commerce-Plattformen im Fokus des Negativpreises.

Amazon und BMW erzielen Erfolg vor Gericht

Mit ihrem ersten Zivilprozess seiner Art in Spanien sind Internet‑Riese Amazon und die BMW Group gegen mehrere Händler gefälschter Autoteile und Accessoires vorgegangen. Aufgedeckt wurden die Plagiate wohl auch mit Hilfe künstlicher Intelligenz.

Alibaba Group möchte verstärkt gegen Plagiate vorgehen

Internetriese Alibaba verspricht, auch nach der kürzlich erfolgten Umstrukturierung des Konzerns weiterhin effektiv gegen Schutzrechtsverletzungen auf den eigenen Online‑Marktplätzen vorzugehen. Neu im Fokus stehen dabei unter anderem sogenannte versteckte Links.

Wissen, was los ist im Piraterie‑Dschungel

// Aktuelle News und Tipps – unser kostenloser Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden.

© m.mphoto/stock.adobe.com

Abnehm-Spritzen: Hohe Nachfrage führt zu Flut an Fälschungen

Vor dem Hintergrund der hohen Nachfrage zeichnet sich ein rasanter Anstieg von gefälschten Medikamenten zur Gewichtsabnahme ab. In Europa sorgen vor allem Fälschungen des Ozempic‑Pens von Novo Nordisk für Schlagzeilen. Hunderte der Plagiate tauchen auch in Deutschland auf.

Shein und Temu – Vorwürfe gegen Chinas neue Shopping‑Giganten

Die Onlineshops Shein und Temu drängen derzeit aggressiv auf den Markt. Dabei stehen sie sowohl in Europa als auch in den USA massiv in der Kritik – unter anderem wegen Plagiatsvorwürfen. Auch künstliche Intelligenz (KI) soll dabei für den Handel mit billigen Fälschungen genutzt werden.

Mercedes-Benz sieht Anstieg online gehandelter Fälschungen

Zusammen mit Behörden hat der Automobilhersteller Mercedes‑Benz im letzten Jahr rund 1,6 Millionen Produktfälschungen aus dem Verkehr gezogen. Allerdings sehe der Konzern auf Social Media und Online‑Plattformen deutlich mehr Angebote für Plagiate als zuvor.

Frankreich: Verband startet Sensibilisierungs‑Kampagne

Der französische Wirtschaftsverband UNIFAB startet eine neue, großangelegte Kommunikationskampagne gegen Fälschungen. So sollen Verbraucher und Öffentlichkeit auf die Gefahren von Plagiaten aufmerksam gemacht werden.

– Anzeige –