Blicken Sie auf das vergangene Jahr zurück, mit einigen der interessantesten Beiträge der letzten Monate. Die Highlights aus 2020 versammeln aufsehenerregende Fälle, Hintergrundberichte und Studien von Covid-19 bis hin zu organisierter Kriminalität und weitreichende Rechtsentscheidungen.

Während sich das Jahr 2020 dem Ende zuneigt, möchten wir Ihnen für Ihr außerordentlich großes Interesse in den letzten Monaten danken. Als kurzen Rückblick haben wir aus den zahlreichen Nachrichten und Hintergrundberichten des letzten Jahres einige Highlights ausgewählt – wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Ihre Favoriten 2020

Diese Nachrichten erregten mit am meisten Ihr Interesse im letzten Jahr:


Covid-19 hemmt Fälschungshandel – und Markenschutz
Der Ausbruch des neuartigen Coronavirus hat in China zu einem Einbruch der Produktion von Plagiaten geführt. Da allerdings auch Strafverfolgungsbehörden und Anti-Fälschungs-Dienstleister ihrer Arbeit nicht wie üblich nachgingen, wird vor neuen Risiken für Markeninhaber gewarnt.
Weiterlesen

 


Millionenschwerer Fälscherring agiert unter der Nase von Markeninhaber

Ein aktueller Bericht zeigt, wie ein Fälscherring mit Plagiaten der Luxusmarke Hermès geschätzte 20 Millionen Euro Gewinn erwirtschaftete. Dabei agierten die Kriminellen in Frankreich in unmittelbarer Nähe des Markeninhabers – und unter Mithilfe von Insidern.
Weiterlesen



USA: Verfahren gibt Einblicke in Methoden von Fälschern
Plagiate im Wert von mehreren hundert Millionen Euro soll ein Fälschernetzwerk über Jahre hinweg aus China in die USA geschmuggelt haben. Ein Strafprozess in New York bietet jetzt Einblicke in die mutmaßliche Arbeitsweise und Transportmethoden der Fälscher.
Weiterlesen

Empfehlungen der Redaktion

Für uns gehören auch diese Beiträge zu den Highlights der letzten Monate:


Studie zeigt Verbindung von IP-Verstößen und Organisierter Kriminalität
Ein neuer Report von Europol beleuchtet die Verbindung von Markenrechtsverletzungen und anderen, schweren Straftaten. Zahlreiche aktuelle Fallbeispiele aus der EU zeigen, wie Fälschungsaktivitäten und weitere Straftaten verknüpft sind und wie Kriminelle dabei vorgehen.
Weiterlesen

 


EuGH: Amazon haftet nicht als Täter bei Lagerung und Versand für Dritte
Amazon muss nicht als Täter für IP-Verstöße Dritter haften, wenn der Konzern die rechtsverletzenden Waren für sie lagert und verschickt. Dies entschied jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH), der damit von einer Einschätzung des Generalanwalts abwich.
Weiterlesen





Daimler meldet 1,6 Millionen beschlagnahmte Fälschungen für 2019
Der Automobilhersteller Daimler geht entschieden gegen gefälschte Autoteile vor, wie beeindruckende Zahlen für 2019 jetzt zeigen. Neben der Zusammenarbeit mit Behörden setzt der Stuttgarter Konzern auch auf gezielte Prävention und Kommunikation.
Weiterlesen

 

 

Besonders großes Interesse auf unseren Social Media-Portalen erregten zudem unsere Artikel rund um Fälschungen am Black Friday, einen Mitarbeiter, der bei einer Fälschungsoperation beteiligt war, und einer Studie, die Milliardenschäden im Maschinenbau durch Produktpiraterie feststellte. Diskutieren Sie mit – zum Beispiel direkt auf der LinkedIn-Seite unseres Anti-Piracy Analyst.

Die nächste Ausgabe unseres Newsletters erscheint im Januar 2021. Das gesamte Team des Anti-Piracy Analyst wünscht Ihnen bis dahin schöne Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Quelle: Karg und Petersen Agentur für Kommunikation GmbH